Ausbildung Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement (m/w/d) 2022

Die Firma Wilhelm Matthies GmbH ist ein bedeutender Fachgroßhandel für Holz-, Kunststoff- und Metallbaubedarf im Südwesten.
1928 gegründet, beschäftigen wir heute ca. 20 Mitarbeiter.
Durch die Zugehörigkeit zur 1995 gegründeten Eurofer-Gruppe, unterstreichen wir unsere internationale Orientierung und sind heute an 17 Standorten in Deutschland, Frankreich, Luxemburg und Belgien aktiv.

Zum 1. August 2022 suchen wir Dich, als

Auszubildenden Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandelsmanagement (Großhandel) (m/w/d)

Wir bieten:
eine abwechslungsreiche und spannende 3-jährige Ausbildung in einem zukunftsorientierten und expandierenden Unternehmen. Du wirkst ab dem ersten Tag aktiv mit, durchläufst alle Abteilungen und erhältst so Einblicke in die gesamte Palette kaufmännischer Funktionen und logistischer Abläufe eines Großhandelsunternehmens. Du nimmst an speziellen Produktschulungen teil und hast Kundenkontakt. Als Teil von Wilhelm Matthies GmbH kannst Du Dich mit deinen eigenen Ideen einbringen und Deine Ausbildung aktiv mitgestalten.

Das solltest Du mitbringen:
• einen guten mittleren Schulabschluss
• gute Noten in Mathematik und Deutsch
• Freundlichkeit, Teamfähigkeit, Sorgfältigkeit, Selbständigkeit und Motivation

Bewirb Dich bequem und unkompliziert über unser Online-Formular. Alternativ kannst Du uns Deine Bewerbung auch per Mail (info@matthies-karlsdorf.de), – z.H. Frau Jessica Muhr – senden. 

Bewerbung

  • Max. Dateigröße: 15 MB.
  • Max. Dateigröße: 15 MB.

Weitere News

FSB ROADSHOW am 15.03.2022

Der FSB Truck kommt zu uns! Am 15. März 2022 von 9:30 bis 12:00 Uhr steht der FSB Truck auf unserem Parkplatz für Sie bereit! Erleben Sie live die vielfältigen Neuheiten und ausgesuchte Klassiker für Tür- und Fensterbeschlag von FSB, sowie das barrierefreie ErgoSystem.  

EUROBAT Preisanpassung zum 01. Januar 2022

Sehr geehrte Geschäftspartner, im Markt verändern sich derzeit die Rahmenbedingungen weltweit in einer rasanten Geschwindigkeit. Neben dem Anstieg der Rohstoffkosten und der Entwicklung der Logistik- und Transportkosten erleben wir eine signifikante Veränderung der Energiekosten. Ebenso sehen wir uns einer globalen Inflation ausgesetzt, die kurzfristig zur notwendigen Anpassung unserer Lohnstruktur führen wird. Unser Fokus liegt weiterhin